„Blumen spiegeln sich in Wassertropfen“

Home » Makrofotografie » Effektvolle Fotos mit Glaskugeln und leuchtenden Glasfasern


Eine Lilie die sich in Wassertropfen spiegelt
Eine wunderschöne Blume die sich in vielen Wassertropfen spiegelt

Blumen die sich in Wassertropfen spiegeln. Ich habe diese beeindruckenden Fotos oft im Internet bewundert. An einem regnerischen Samstag habe ich mich drangemacht und wollte herausfinden wie man solche Kunstwerke erstellt. Zum Glück hat es auch am Sonntag noch geregnet, denn ein wenig hat es gedauert bis ich den Dreh raus hatte.

Bewerte diesen Artikel
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Gras ist nicht gleich Gras

Um sich in einem Wassertropfen spiegelnde Blumen zu fotografieren benötigst Du zuallererst mal eine Blume und einen Grashalm. Für das oben abgebildete Foto habe ich eine Blume, in diesem Fall eine Lilie und einen Schnittlauchhalm aus meinem Garten gepflückt. Ich habe nämlich herausgefunden, dass Wassertropfen sehr gut am Schnittlauch haften. Allerdings gibt es genau wie bei den verschiedenen Gräßerarten auch hier Unterschiede. An manchen Halmen bekommt man einfach keinen Wassertropfen befestigt. Hier hilft nur ausprobieren. Wenn du den Halm mit einem feinen Sprühnebel befeuchtest haften die Wassertropfen noch besser. Du kannst auch so oft sprühen bis von selbst größere Tropfen entstehen und du zufrieden mit deiner Komposition bist. 

Was brauche ich für die kreative Wassertropfenfotografie?

  • Eine Kamera mit Makroobjektiv oder ein Standard-Zoomobjektiv mit Zwischenringen
  • einen stabilen Tisch 
  • ein stabiles Stativ
  • einen Fernauslöser oder den Zeitauslöser deiner Kamera
  • Beleuchtung (Blitz, oder helle Lampen, siehe unten), 
  • eine paar Klammern oder eine sogenannte dritte Hand 
  • eine wasserfeste Unterlage
  • ein Handtuch
  • ein Glas Wasser
  • Eventuell Glycerin
  • eine medizinische Spritze mit verschieden großen Nadeln (Spritze und Nadel gibt es für ein paar Cent in der Apotheke)
  • eine Blume, bzw. verschiedene Blumen, (Gerberas machen sich sehr gut) 
  • Grashalme oder Schnittlauch. 
  • Eine Sprühflasche die einen feinen Wassernebel erzeugt. 

Natürlich eignen sich auch andere Dinge die man in den Wassertropfen spiegeln lassen kann. Hier ist deine Kreativität gefragt. Aber hier geht ja um Blumen. Du kannst beispielsweise auch einen Wassertropfen auf eine Blume legen in dem sich eine andere Blume spiegelt. 

Natürlich eignen sich auch andere Dinge als eine Blume die man in den Wassertropfen spiegeln lassen kann. Hier ist deine Kreativität gefragt. Aber hier geht ja um Blumen. Du kannst beispielsweise auch einen Wassertropfen auf eine Blume legen in dem sich eine andere Blume spiegelt. 

Der Aufbau

Bau dein Stativ vor dem Tisch auf und befestige deine Kamera darauf. Ich benutze gerne ein, oder zwei Makroschienen um den Fokus exakt auf die Tropfen zu legen und den Bildausschnitt zu wählen. Mit etwas mehr Geduld bekommt man es aber auch ohne hin. 

Das Spiel mit dem Wasser

Da wir mit Wasser hantieren ist es empfehlenswert deinen Tisch mit einer wasserfesten Unterlage oder einer flachen Schale zu schützen. Besorg dir aus der Apotheke eine kleine Spritze und ein verschieden große Nadeln. Wenn du schon in der Apotheke bis, nimm dir noch ein Fläschchen Glycerin mit. Glycerin erhöht die Oberflächenspannung vom Wasser. Dadurch bleiben die Tropfen länger hängen und das platzieren der Tropfen ist etwas einfacher. Es geht aber auch hervorragend ohne… 

Affiliatelinks/Werbelinks
Die Links auf dieser Seite, z.B. die mit * sind teilweise Affiliate Links. Was heißt das genau? - Wenn du über einen meiner Links bei Amazon oder einen meiner anderen Partner etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Dich kostet das aber nichts zusätzlich und du hast keinerlei Nachteile - Mir hilft es meine Seite zu erhalten und es motiviert mich für neue Beiträge... 
Vielen Dank für deine Unterstützung!

Dein Helfer, die „dritte Hand“

Nun kommen wir zum Aufbau unseres Fotomotivs. Da ich mich öfter mit Makrofotografischen Experimenten beschäftige, habe ich mir für diese Zwecke eine sogenannte dritte Hand zugelegt. Diese hat den Vorteil, dass sie mir auch gleich eine Lichtquelle zur Verfügung stellt. Falls du sie dir auch besorgen möchtest, hier der Link zu Amazon*

Alternativ kannst du die Blume und den Grashalm auch anders befestigen. Zum Beispiel mit solchen Fotohaltern…*

Komponiere dein Foto

Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich die „dritte Hand mit einer Leiste und Schraubzwingen am Tisch fixiert. Das erlaubt mir, die Arme zu bewegen ohne das meine Bildkomposition beeinträchtigt wird. 

Eine Blume spiegelt sich in Wassertropfen. Workshop der Fotogruppe #Bredenbeck
Eine Blume spiegelt sich in Wassertropfen. Workshop der Fotogruppe Bredenbeck

Steck also den Stengel der Blume vorsichtig in eine der Klemmen. Falls deine Klemmen keine Kunststoff-Ummantelung haben und du die Blume auch am nächsten Tag noch nutzen möchtest, wickel den Stengel mit etwas Küchenkrepp ein um die Blume zu schonen. (Tipp: Um zu üben tut es auch eine künstliche Blume ) 

Den Grashalm befestigst du nun auch mit zwei Klemmen und richtest ihn möglichst exakt parallel zum Objektiv aus. Umso gründlicher du dabei vorgehst, desto kleiner kannst du die Blende wählen. Sie sollten auf der gleichen Tiefenschärfe-Ebene liegen.

Außerdem empfehle ich dir anfänglich den Grashalm möglichst waagerecht auszurichten. Wenn du genug Übung beim platzieren der Tropfen hast, kannst du beispielsweise auch mal versuchen den Grashalm nach oben oder unten zu biegen. 

Dröpfje voor Dröpje 😉

Du kannst nun anfangen vorsichtig die Tropfen auf dem Halm zu platzieren. Am Anfang wirst du froh sein, wenn ein Tropfen auf dem Halm liegen oder hängen bleibt. Ja, manchmal rutschen sie auch einfach nach unten und hängen am Halm. Aber nach ein wenig üben bekommst du das schon hin. Manche sind bei sowas geschickter als Andere. Meine Tochter hat die Tropfen direkt auf Anhieb da hingesetzt wo sie wollte. Ich habe da etwas länger gebraucht… 

Blumen in Wassertropfen fotografieren - Zwei Blumen nebeneinander geben einen tollen Effekt

Hier kommt wieder ein Vorteil meiner „dritten Hand“ ins Spiel*. Sie verfügt nämlich auch über eine Lupe. Die kann man prima zum zielsicheren platzieren der Tropfen nutzen. Nimm also die Spritze und ziehe sie mit Wasser auf. Achte drauf, dass sich keine Luft in der Spritze befindet. Die kannst du loswerden indem du die Spritze Senkrecht mit der Nadel nach oben hältst und die sich dann oben befindliche Luft rausdrückst. Jetzt setze Tropfen für Tropfen so wie es dir beliebt auf den Halm. Sollten die Tropfen partout nicht am Halm haften bleiben, nimm einen anderen Halm oder befeuchte ihn mit der Sprühflasche. Du kannst auch ausschließlich die Sprühflasche nehmen. Besprüh den Halm bis die Tropfen dir gefallen.

Kameraeinstellungen

Damit wären wir auch schon bei den Kameraeinstellungen. Um ordentlich zu fokussieren schalten wir den Autofokus aus und fokussieren manuell. Zudem schalten wir die Kamera in den manuellen Modus oder nutzen die Zeitautomatik (AV oder A).

Da wir uns dicht am 1:1 Maßstab bewegen, müssen wir die Blende weit schließen um möglichst die ganzen Tropfen und den Halm scharf zu bekommen. Ich empfehle mit Blende 8 bis 11 zu beginnen. Wenn du ein Makroobjektiv benutzt kannst du die Blende ohne weiteres noch weiter schließen. Bei anderen Objektiven kommt man danach schnell in den Bereich indem die Beugungsunschärfe zuschlägt und die Fotos unschärfer werden. Hier gilt es auszuprobieren. Umso weiter die Blende geschlossen wird, desto unruhiger wird natürlich auch die im Hintergrund stehende Blume abgebildet. Hier gilt es den besten Kompromiss zu finden. Tipp: nimm die größte Blume die du finden kannst, beispielsweise eine große Gerbera. Denn umso größer die Blume, desto weiter kannst du sie vom Graßhalm entfernt positionieren und umso mehr Unschärfe bekommst du im Hintergrund. 

Die ISO halten wir so gering wie möglich. Die hängt von deiner Beleuchtung ab. Die Belichtungszeit darf jedoch nicht zu lang werden da die Wassertropen sich wegen der Schwerkraft leicht bewegen könnten. 

Alternativ Focus-Stacking

Wenn du scharfe Tropfen und einen butterweichen Hintergrund haben möchtest wie auf meinem oben abgebildeten Iris-Tropfenfoto hilft nur Focusstacking. Wie das geht habe meinem Ratgeber zum Focus-Stacking ausführlich erläutert.

Beleuchtung

Bei der Wahl der Beleuchtung hast du die Auswahl. Bei schönem und vor allem windstillen Wetter gehe ich gerne raus und arbeite mit natürlichem Licht. Um die Wassertropen vor Überbelichtung zu schützen verwende ich einen Diffusor oder einen Diffusor-Schirm. Aber durch die helle Umgebung wird sich einiges Unerwünschtes wie Bäume, Büsche und Häuser in den Tropfen spiegeln  

In Innenräumen ist es schnell zu dunkel oder du hast mehrere Fenster die sich nachher in den Wassertropfen spiegeln. Hier empfiehlt sich eine künstliche Lichtquelle und den Raum abzudunkeln. Am liebsten benutze ich dabei das kleine Ringlicht welches an meiner dritten Hand integriert ist. Es lässt sich prima ausrichten und ich kann die Helligkeit so einstellen wie ich sie gerne hätte. Eine Taschenlampe funktioniert auch sehr gut. Ich befestige sie an  einem zweiten Stativ, z.B. an einem kleinen Tischstativ oder halte sie während dem Auslösen in der Hand.

Hier zeige ich einer Workshop Teilnehmerin wie man mit Hilfe eines Diffusors die Lichtreflexe los wird...
Hier zeige ich einer Workshop Teilnehmerin wie man mit Hilfe eines Diffusors* die Lichtreflexe los wird…

Finale

Nun ist es soweit. Die Tropfen sind platziert, du hast deinen Bildausschnitt gewählt und du hast die Tropfen ordentlich fokussiert… Ach ja, Wenn du in den Tropfen noch einen dunklen Rand siehst, schieb die Blume so dicht an die Tropfen bis der Rand verschwindet. Achte drauf, dass sich nichts mehr bewegt und löse aus. Herzlichen Glückwunsch! Ich mag diese Blümchen-in-Wassertropfen-Bilder 😀

Fazit

Wassertropfen Fotografie macht viel Spaß! Nachdem du die ersten, dich zufrieden stellenden Fotos im Kasten hast, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Experimentier mit allem was du findest. 

Hier noch ein paar Beispielfotos… 

Blumen die sich in Wassertropfen spiegeln

Viel Spaß 🙂

Dein Horst von just-foto.de

Schreibe einen Kommentar